Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

 

  Sie finden uns auch hier:          

              

           


>> Aktueller Brief der Vereinsvorsitzenden (pdf) 

                                          >> Zeitplan Jahresexkursion (pdf)


 Samstag / 11.07. / 14 Uhr bis 17 Uhr / Exkursion

Zeitenwende
Ein neues Stadtquartier entwickelt sich aus der ehemaligen Kaserne

Bernhard Kaiser, Bürgermeister a.D. Donaueschingen

Treffpunkt : Donaueschingen , Villinger Strasse 44

Die Teilnehmerzahl ist corona-bedingt auf 20 Personen beschränkt. Daher zwingend Anmeldung bis zum 6. Juli 2020 unter info@baarverein.de
Die Teilnehmer werden anschließend informiert. 



Soldaten gab es in Donaueschingen schon im frühen 18. Jahrhundert als fürstenbergisches Kontingent bis 1806. Diesem folgten das Bürgermilitär und ab 1849 Reichstruppen. Nach vielen Verhandlungen des Rathauses ab 1908 mit der Regierung wurde Donaueschingen 1913 Garnison. Im Ersten Weltkrieg, in der Weimarer Republik, im Dritten Reich waren deutsche Soldaten hier stationiert. Ab 1945 waren es französische Besatzungskräfte, ab 1964 das 110. Französische Infanterieregiment oder kurz 110 RI. Von 1990 an durfte Donaueschingen an einem besonderen Projekt der deutsch französischen Zusammenarbeit teilhaben: es wurde einer der Standorte der Deutsch Französischen Brigade (DFB oder BFA). Zunächst eine deutsche Pionierkompanie und dann das JgBtl 292 machten die Kaserne zu einem binationalem Standort, dem stärksten innerhalb der DFB. Dies änderte sich abrupt mit der Entscheidung der Regierung Frankreichs im Herbst 2013, das 110 RI aufzulösen. Damit verlor die Stadt innerhalb weniger Monate mehr als 2000 französische Mitbürger. Nur wenige Tage nach Bekanntwerden der Entscheidung Frankreichs wurden die Weichen neu gestellt. Der Gemeinderat begriff den Abzug der Franzosen als die städtebauliche Chance, frei werdende Flächen mit fast 150 000 Quadratmetern als neues Stadtquartier in eigener Regie zu entwickeln.

>> Weitere Information


 Wichtige Infos zum Baarverein !

Die Veranstaltung am 22. Juli 2020 „Die Gescheiten Buben“ vom Schwarzwald über das Donaueschinger Konvikt findet dieses Jahr nicht statt!
Die Veranstaltung wird auf das Jahr 2021 verschoben.

Die ausgefallene Veranstaltung am 18.04. zur „Linachtalsperre und Bruderkirchle“ mit Harry Kunte und Christa Knöpfle wird bereits dieses Jahr am Samstag, den 22. August 2020 nachgeholt. Treffpunkt Vöhrenbach, am Linach-Kraftwerk, Linachstraße 2 um 10 Uhr.
Die Teilnehmerzahl ist corona-bedingt auf 20 Personen beschränkt. Daher zwingend Anmeldung unter info@baarverein.de Die Teilnehmer werden anschließend informiert.


RÜCKBLICKE

Liebe Freunde des Baarvereins,

auch der Baarverein unternimmt erste Schritte in Richtung Rückkehr zum normalen Leben. Wir beginnen mit der Exkursion in die Wutachschlucht am 27. Juni 2020. (Die Jahresexkursion am 21.06. und der Vortrag „Die Perle des Wutachtals“ am 24.06. finden nicht statt.)

Bei der Exkursion am 27.Juni können die notwendigen Sicherheitsabstände von 1,5 m eingehalten werden. Ferner ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt und die Teilnehmer müssen sich vorab unter Angabe der Kontaktdaten anmelden. Dennoch freuen wir uns auf die Fortführung des Jahresprogramm 2020 mit der Möglichkeit Sie wieder zu sehen.

Samstag / 27.06 / 10 Uhr bis 13 Uhr

Exkursion zum ehemaligen Bad Boll (Wutach)

Dr. Mathias Wider, Löffingen

Strecke etwa 7 km / 165 Höhenmeter Schwierigkeitsgrad leicht bis mittel

Treffpunkt : Bonndorf-Boll, Wanderparkplatz, Wutachstraße 21

Anmeldung bis zum 23. Juni unter Angabe von Name, Adresse und Telefonnummer unter info@baarverein.de

Die Teilnehmer werden anschließend per mail unterrichtet. 

 Bad Boll zu Glanzzeiten

Die kleine und schlichte Badhofkappelle an der Wutach ist die letzte Zeugin der interessanten Geschichte Bad Bolls, über die ansonsten das sprichwörtliche Gras gewachsen ist. Von dieser Geschichte soll auf unserem historischen Spaziergang durch das Gelände die Rede sein. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei der Zeit um 1900, als das Kurbad Bad Boll seine Glanzzeit erlebte. 


 Unser aktueller Schriftenband 63

Weitere Informationen (Inhalt / Vorwort) hier

 Hinweis: Mitglieder erhalten kostenlos den Schriftenband per Post zugesandt.


Auf Grund der Corona-Pandemie hat der Vorstand des Vereins die kommenden Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.

 

 Freitag | 27.03. | 19 Uhr | Festakt     fällt aus !

150 Jahre Schriften der Baar
Mit Vorstellung und Ausgabe des Jahresbandes 2020 (Band 63).


Begrüßung: Erik Pauly, Oberbürgermeister von Donaueschingen und
Sven Hinterseh, Landrat des Schwarzwald-Baar-Kreises.
Prof. Dr. Dirk Krausse, Landesamt für Denkmalpflege:

Vortrag: Die Kelten an der oberen Donau.

Ort: Donaueschingen, Foyer der Donauhallen
(An der Donauhalle 2).

>> Weitere Informationen

>> Flyer (pdf-Download) 


Neu !

Baarverein auf


Neben den SCHRIFTEN DER BAAR sind die Vorträge und Exkursionen Grundlagen der Vereinstätigkeit des Baarvereins. Auf Grund der aktuellen Lage müssen wir leider bis auf unbestimmte Zeit auf diese wichtigen Veranstaltungen verzichten.
Eine Krise bietet aber auch immer die Chance für die Verwirklichung neuer Ideen.
Aktuell können Sie nicht zu den Veranstaltungen kommen. Also kommt der Baarverein zu Ihnen! Wir nutzen die neuen Medien und starten mit einer Reihe von kurzen informativen Filmen, die wir auf YouTube veröffentlichen.
Wir möchten Sie auf Bekanntes und Unbekanntes unserer Heimat hinweisen.
Wir möchten auch denjenigen, die weniger Muse zum Lesen haben den Baarverein näher bringen. Wir kommen zu Ihnen, wann immer es Ihre Zeit erlaubt.

Schauen Sie, liken Sie, teilen Sie die Filme mit anderen, wir freuen uns wenn Sie so Teil dieser neuen Unternehmung werden.

Harald Ketterer


> Download Programm 2020 (pdf)


  


 

 



 

Info-Flyer des Baarvereins
mit Anmeldeformular

>> Download / Herunterladen

Unser Jahresband N°63, erschienen im März 2020 

Weitere Informationen (Inhalt / Vorwort) hier

Die bisherigen Bände sind als pdf-Version
>> hier herunterzuladen


     

  Orte und Ereignisse der Baar in alten Ansichten

Es ist soweit: eine umfangreiche Sammlung historischer Postkarten liegt nun in einem Webalbum für Besucher bereit. Das Baarvereinsmitglied Willi Hönle stellte hierzu viele ausgewählte Bilder von der Anfangszeit der Postkarten hin zur ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts in einer übersichtlichen Gliederung der Stadt Donaueschingen und seiner Teilorte zusammen.

 Sammlung Willi Hönle (Postkarten Donaueschingen und Teilorte)  

 

               Sammlung Dieter Friedt (Postkarten Hüfingen und Teilorte) 

                   >> Pressebericht (externer Link)

 Sammlung Edwin Heinrich,  Bräunlingen
(Alte Ansichten von Bräunlingen und seinen Teilorten)


 NEWSLETTER des Baarvereins mit aktuellen Informationen

Gerne nehmen wir Sie in unseren Versand aktueller Vereinsinformationen auf.
Hier werden Sie auch auf bevorstehende Veranstaltungen aufmerksam gemacht.

Schreiben Sie einfach an     Neues@baarverein.de  

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de