Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Veranstaltungsarchiv
Veranstaltungen 2016
Veranstaltungen 2015
Veranstaltungen 2014
Veranstaltungen 2013
Veranstaltungen 2012
Veranstaltungen 2011
Veranstaltungen 2010
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

 Vortrag von Konrad Kunze über Familiennamen

 Was bedeuten Familiennamen wie Hauger, Dold oder Eisele? Wo auf der Welt wohnen die meisten Hauser? Warum heißt jemand Rosenstiel oder Kutruff? Warum sind Menschen namens Schmidt oder ähnlich im Durchschnitt 6 kg schwerer als solche namens Schneider? Solche und ähnliche Fragen wird Konrad Kunze, einer der bekanntesten deutschen Namenforscher und Herausgeber des „Deutschen Namenatlas“ bei seinem Vortrag beim Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar (www.baarverein.de) an Hand zahlreicher Verbreitungskarten unserer Familiennamen beantworten. Der Referent ist in Donaueschingen aufgewachsen, promovierte in Freiburg und war von 1992 bis zu seiner Pensionierung Professor an der germanistischen Fakultät der dortigen Universität. Kunze war einer der ersten Namenforscher, der die moderne Computertechnik nutzte, indem er elektronische Adressbücher bzw. Telefonverzeichnisse auswertete, um festzustellen, in welchen Gegenden welcher Name besonders häufig vorkommt. Seit 2003 betreut Kunze eine Rubrik zur Namenkunde im Programm von SWR4 Südbaden, in dem Hörerinnen und Hörer Herkunft und Bedeutung ihres Namens erfragen können.

Der öffentliche Vortrag findet am Mittwoch, 8.Mai um 20.0 Uhr im Evangelischen Gemeindesaal neben der Donaueschinger Christuskirche (400 m vom Bahnhof entfernt) statt, der Eintritt ist frei.

 Konrad Kunze, einer der bekanntesten deutschen Namenforscher und Herausgeber des „Deutschen Namenatlas“

 

 

 

Foto (Quelle: Universität Freiburg)
 

Fotos

 

Konrad Kunze erläutert die Herkunft der Familiennamen, welche ihren
Ursprung oft auf alte Vornamen begründen und im Laufe der Jahrhunderte
zusätzliche präzisierende Begriffe (heute die Nachnamen) erhielten.  

 Große regionale Unterschiede zeigt die Verteilung der 
Familiennamen in Deutschland auf , hier die für
Südwestdeutschland typische Endsilbe " -le " .

 Friedemann Kawohl, der Vorsitzende der Historischen Abteilung
des Baarvereins, dankt Konrad Kunze für seinen informativen und
lebendigen Vortrag mit einem Präsent.

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de