Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Themen
Autoren
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

GLIEDERUNG

A. ÜBERBLICKSDARSTELLUNGEN

B. ARCHÄOLOGIE, RÖMISCHE UND FRÜHMITTELALTERLICHE GESCHICHTE

C. NEUZEITLICHE GESCHICHTE

D. NATURKUNDE

E. PERSONEN, DIE BIOGRAPHISCH MIT HÜFINGEN VERBUNDEN SIND

A. Überblicksdarstellungen

Hugo Siefert, Begegnungen mit dem 925jährigen Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Bd. 52 / S. 17 bis 42. [Ersterwähnung Hüfingens 1083.] swbdok

Friedemann Maurer, Hüfinger Geist – Rede zur Eröffnung des Stadtmuseums für Kunst und Geschichte am 20. März 1992. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 38 / S. 100 bis 106. swbdok 

B. Archäologie, Römische und frühmittelalterliche Geschichte  

K. Bissinger, Die ältesten Nachrichten über Altertümer in der Gegend von Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 12 / S. 177 bis 182. [Nach den Briefen (1588 bis 1606) des Ritters Hans von Schellenberg (1551 bis 1609) an Rüeger, Pfarrer und Chronist von Schaffhausen . Im Wesentlichen handelt es sich um Reste römischer Bauten.] swbdok

Gerhard Fingerlin, Der Reiter von Hüfingen – Notizen zu einem alamannischen Adelsgrab auf der Baar. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 31 / S. 53 bis 66. [Ein merowingisches Kammergrab von etwa 600 bis 610. 1966 an der Gierhalde in Hüfingen gefunden.] swbdok

Gerhard Fingerlin, Die ältesten christlichen Bilder der Alamannia, aus Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 55 / S. 7 bis 26. pdf

Paul Revellio, Ein römische Bauernhaus im Deggenreuschenwald bei Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 14 / S. 92 bis 100. swbdok

Günter Hofmann, Wie die Römer nach Hüfingen kamen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 46 / S. 125 bis 153. swbdok [Zur Römerstraße von Windisch nach Regensburg (hier Abschnitt Zurzach bis Hüfingen) nach der Peutinger Tafel / Peutinger Karte, mittelalterliche Kopie einer römischen Straßenweltkarte aus dem 4. Jh.. Siehe ergänzend dazu Bericht „Römerstraßen zwischen Hochrhein und junger Donau im Bereich des Randen“ von Hans-Dieter Lehmann im Bd. 47 / S. 133 bis 137.] swbdok

Hans- Dieter Lehmann, Römerstraßen zwischen Hochrhein und junger Donau im Bereich des Randen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 47 / S. 133 bis 137. [Ergänzung zum Bericht von Günter Hofmann: „Wie die Römer nach Hüfingen kamen“ Bd. 46 / S. 125 bis 153.] swbdok

G. Rieger, Die römischen Altertümer der badischen Baar. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar  Bd. 10 / S. 103 bis 143. [Darin auch Hüfingen auf S. 118 bis S. 134. Zum Beitrag gehöriger Lageplan mit eigens aufgenommenem Grundriss des Römerbades und die Tafel mit gezeichneten Fundstücken sind am Ende des Bandes 1900 eingebunden.]  swbdok

Gross, Uwe, Anmerkungen zur Keramik aus Grab 318 in Hüfingen, Schwarzwald-Baar-Kreis (2000) Uni Heidelberg 

Fingerlin, Gerhard, Die ältesten christlichen Bilder der Alamannia. Zu Herkunft und Ikonographie der drei silbernen Phalöerae aus dem Kammergrab von der "Gierhalde" in Hüfingen, dem Hauptort der frühmittelalterlichen Baar. In: Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar.  Bd. 5 / S. 7 bis 26. Frei herunterzuladen voraussichtlich ab April 2013  

C. Neuzeitliche Geschichte

Fr. Wangner, Aus der Geschichte des fürstenbergischen Zucht- und Arbeitshauses in Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd.17 / S. 99 bis 167. swbdok

Eveline Dargel, Die Zivilkommissare von 1849 in der Baar – Repräsentanten der Revolutionsregierung in Baden vor Ort. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 44 / S. 112 bis 124. [Hauptsächlich in den Bezirksämtern Donaueschingen, Hüfingen und Villingen.]  swbdok

Paul Revellio, Die Revolution der Jahre 1848 und 1849, vornehmlich in den Amtsstädten Villingen, Donaueschingen und Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar.  Bd. 22 / S. 129 bis 226. swbdok

Zur Revolution 1848/1849, siehe auch Einträge unter Revolution 1848/1849
 
Cornelia Kluth, Die Hüfinger Scharfrichter Ruf. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 48 / S. 184 bis 195  swbdok

D. Naturkunde

A. Hopfgartner, Das Versitzen des Bregwassers oberhalb Hüfingens. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 5 / S. 131 bis 132. [Bregversickerung] swbdok

Susanne Huber-Wintermantel, Historische Hochwasser auf der Baar – Drei Beispiele aus Hüfingen und Bräunlingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 53 / S. 161 bis 168. [Ende des 17. Jh. (Bräunlingen), 1778 (Hüfingen), 1730 (Bräunlingen). Co-Autoren?]  swbdok

Bernhard Wintermantel, Eine „Wuhrquelle“ in Hüfingen? Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 47 / S. 146 bis 147. [Im Bregbett im Gewann Wuhrwies, im Hitzesommer 2003 untersucht.] swbdok 

E. Personen, die biographisch mit Hüfingen verbundenen sind

 

 

Hummel, Bertold, Musiker aus Hüfingen (1925-2002), siehe Einträge unter Hummel, Bertold 

Reich, Lucian Gabriele Brugger, Schlichte Baarkinder – Lucian Reichs Wirklichkeiten. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar.  Bd. 41 / S. 7 bis 43. [Geb. 1817 in Hüfingen, gest. 1900 in Hüfingen. Hüfinger Maler und Schriftsteller, Bruder des Bildhauers Franz Xaver Reich.] swbdok

 

Revellio, Paul A. Hall, Nachruf für Paul Revellio. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar.  Bd. 27 / S. IV bis XII. [Geb. am 24. 9.1886 in Hüfingen, gest. am 1.7.1966. Professor am Realgymnasium Villingen, Stadtarchivar Villingens, Portraitfoto S. IV.] swbdok

Schafbuch, Gottfried

N. N., Gottfried Schafbuch ist Ehrenbürger der Stadt Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 32 / S. 8 und 9. [Mit Portraitfoto.] swbdok

Lorenz Honold, Nachruf für Gottfried Schafbuch. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar.  Bd. 35 / S. 10 bis 12. [Geb. am 3.1.1898 in Hüfingen, gest. Oktober 1984 in Hüfingen. Hüfinger Ratschreiber, Mundartund Heimatdichter. Mit Portraitfoto S.10.]  swbdok

Schelble, Johann Nepomuk (Musiker aus Hüfingen) siehe Einträge unter Schelble, Johann Nepomuk 

Schieble, Leopold Grizer, Johann Michael – Leopold Schieble, Ein „Österreicher“ als Angehöriger der Fürstlich Fürstenbergischen Chirurgen-Fakultäten zu Donaueschingen und Hüfingen. Schriften des Vereins für Geschichte und Naturgeschichte der Baar. Bd. 26 / S. 186 bis 199. [Johann Michael Grizer 1702 bis 1762. Grizer war eines der ersten Mitglieder der Chirurgischen „Fakultät“ (Zunft) Donaueschingens, welche seit 19. Juli 1731 bestand (bis 1825). Die Medizin war damals getrennt in Wundärzte [chirurgus = „der Handwerker“] und (studierte) Leibärzte [medicus / physikus).] swbdok

 

   

 

 

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de