Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

 Samstag / 12.09. / 14:30 bis ca. 17 Uhr / Exkursion

Die jüngste Gemeinde im Land

Königsfeld – von der Herrnhuter Gründung zum modernen Kurort

Bernd Möller, Königsfeld

Treffpunkt : Parkplatz hinter dem Rathaus Königsfeld, Rathausstr. 2

Fahrgemeinschaft: 13:45 Uhr ab Donaueschingen, Christuskirche 

 

Kirchensaal Königsfeld

 

Von der historischen Kolonie zum zukunftsfähigen Kurort


Am Samstag, den 12. September besucht der Baarverein die jüngste Gemeinde im Land. Königsfeld wurde am 12. August 1806 als Kolonie der Herrenhuter Brüdergemeine, mit weitreichenden Sonderrechten gegründet. Nach antikem Vorbild schachbrettartig geplant, sind Straßen und Gebäude übersichtlich um den zentralen Zinzendorfplatz mit Kirche, Verwaltungs-, Schul- und Gemeinschaftshäusern angeordnet. Diese durch schlichte Eleganz bestechende, weitgehend erhaltene spätbarocke Architektur steht seit 1980 unter Denkmalschutz.

Ursprünglich in engem Kontext zum Glaubensleben der Brüdergemeine entstanden, entwickelte Königsfeld bald eine große Anziehungskraft auf pietistische Kreise in Württemberg, der Pfalz und der Schweiz aus. Schon 1809 nahmen die Erziehungsanstalten für Mädchen und später auch für Knaben ihre Arbeit auf und entwickelten sich zu einem bedeutenden deutschen Schulstandort, zur größten Privatschule Südbadens mit z.Z. ca. 1.200 Schülern.

Da eigener Arzt und eigene Apotheke von Anfang an zu den Sonderrechten Königsfelds gehörten, der heilklimatische Charakter seines Klimas schon früh erkannt wurde und durch das überregional bedeutende Schulwesen auch ein hohes kulturelles Angebot bestand, entwickelte sich bald eine saisonale „Sommerfrische“, die sich vor allem nach dem Eisenbahnanschluß 1873 rasch zu einem blühenden Kurwesen entwickelte.

Ein wichtiger Schwerpunkt kam mit Kinderverschickungen/Kinderkuren in einer Vielzahl von spezialisierten Kindererholungsheimen hinzu. Als anerkannter heilklimatischer Kurort seit 1949 mit bedeutenden Kliniken hat Königsfeld auch heute noch ca. 175.000 Übernachtungen im Jahr.

Der Kurort zog auch viele berühmte Persönlichkeiten an. Unter anderem wohnten in Königsfeld der spätere Urwalddoktor Albert Schweizer, die Familie Mendelssohn Bartholdy und der berühmte Maler Otto Leiber.
Die Führung wird der stellvertretende Bürgermeister Herr Bernd Möller durchführen. Treffpunkt um 14:30 Uhr ist der Parkplatz hinter dem Rathaus in Königsfeld. Eine Anmeldung ist nicht nötig, die Führung ist kostenfrei.

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de