Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

 Samstag | 07.10. | 14:30 bis 17 Uhr | Exkursion

Der Röhlinwald

Vom Zankapfel zum Vorzeigeobjekt –

eine forstgeschichtliche Fährtenlese bei Sankt Georgen

Wolf Hockenjos, Donaueschingen / Matthias Breithaupt, Königsfeld

Treffpunkt: St. Georgen, Groppertalstraße, Parkplatz 250 m ab B 33.

Kooperation mit dem Hegau-Geschichtsverein. 

Wolf Hockenjos (Foto), Donaueschingen und Matthias Breithaupt, Königsfeld, erläutern die wechselvolle Geschichte des Röhlinwalds vom ausgebeinten Klosterwald zum waldbaulichen Vorzeigemodell .

Das obige Foto entstand bei der letztjährigen Jahresexkursion in den Nordschwarzwald.


 Unter dieser Überschrift ist in den Schriften der Baar, der Jahrespublikation des Geschichtsvereins der Baar, eine spannende Fortsetzungsgeschichte erschienen, deren Schlussteil für die kommende Ausgabe 2018 vorgesehen ist. Wolf Hockenjos, langjähriger Leiter des (2005 aufgelösten) Staatl. Forstamts Villingen-Schwenningen, hat sie im Ruhestand recherchiert. Sie handelt von einem durch Waldweide und Übernutzung arg heruntergewirtschafteten Klosterwald, der im Jahr 1810 badischer Staatswald wurde und sodann über fast ein halbes Jahrhundert zum Streitobjekt zwischen der Gemeinde St. Georgen und dem Fiskus wurde.
Erbittert gestritten wurde durch alle gerichtlichen Instanzen hindurch um die Ablösung der verbrieften Nutzungsrechte der St. Georgener Bürger, was letztendlich zur Teilung des Röhlinwalds führen sollte. Doch auch nach diesem Sieg der Bürger verlief die Geschichte dieses Waldes äußerst wechselhaft, stets im Bemühen um eine verbesserte und nachhaltige Nutzung. Heute präsentiert er sich sowohl als waldbauliches Vorzeigeobjekt sowohl nach ökonomischen wie ökologischen Maßstäben.
Wolf Hockenjos und Forstrevierleiter Matthias Breithaupt führen am Samstag, den 6. Oktober, von 14.30 bis 17.00 Uhr durch diesen erstaunlichen Wald und seine Geschichte. Treffpunkt ist der Waldeingang unweit des Gasthauses Rössle, Peterzell, ca. 100 m von der Abzweigung der Groppertalstraße von der B 33, jenseits der Bahnlinie und der Brigach. 

 

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de