Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

Montag / 07.05. / 19 Uhr 30 / Vortrag und Buchvorstellung

Aus patriotischem Eifer....

Der Löffinger Waldprozess - Ein lokalgeschichtliches Ereignis
als Ausdruck einer welthistorischen Umbruchphase

Dr. Thomas Gilgert, Nürnberg / Prof. em. Dr. Thomas Zotz, Freiburg
Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar in Kooperation mit der Stadt Löffingen

Ort : Saal der Tourist Information, Rathausplatz Löffingen

>> Pressebericht (sk 9-5-2018)

 

 

Das noch immer vorherrschende Bild des Heiligen Römischen Reiches im späten 18. Jahrhundert ist das eines verkrusteten und erstarrten Systems, das sich nach rund 1000 Jahren selbst überlebt hatte. Der Forschung ist es jedoch in jüngerer Zeit gelungen, diese Auffassung zu korrigieren. Die Organe des Reiches, wie etwa der auch von den Löffingern angerufene Reichshofrat zu Wien oder der Regensburger Reichstag arbeiteten bis zuletzt effizient, und der Zusammenbruch der alten Ordnung 1806 löste bei den Zeitgenossen nachhaltige Beunruhigung aus. Auch auf lokaler Ebene bildete die altständische Gesellschaft mit ihren mannigfaltigen politischen Ausdrucksformen einen weithin akzeptierten Handlungs- und vor allem Deutungsrahmen. Anhand eines Beispiels aus der Löffinger Ortsgeschichten sollen in dem Vortrag die Umrisse einer erstaunlich aktiven und vielschichtigen politischen Kultur gezeichnet werden, die auch dem Gemeinen Mann weitreichende Mitwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten eröffnete: Zwischen 1750 und 1773 war Löffingen der Schauplatz einer heftigen Auseinandersetzung zwischen der Gemeinde und dem Haus Fürstenberg um das Eigentum am Krähenbacher Forst. In diesem Konflikt kollidierten nicht nur die zunehmend unvereinbaren ökonomischen Interessen von Landesherrschaft und Stadt, anhand der Ereignisse wird auch das gewandelte Verständnis der Untertanen von der eigenen Rolle in Gemeinde und „Staat“ in einer Epoche des Übergangs deutlich. Dr. Thomas Gilgert studierte Geschichte und Volkskunde in Freiburg und ist zurzeit als freiberuflicher Historiker im Auftrag des Stadtarchivs Nürnberg tätig.


 

Außerhalb des Baarvereins möchten wir Sie auf folgende
Veranstaltungen hinweisen :

Sonntag / 06.05. / 16:00 Uhr / Vortrag
Zähringer Erinnerungen in der vormaligen Abteil St. Peter
Dr. Hans-Otto Mühleisen
Kelnhof-Museum Bräunlingen

 

Berthold von Zähringen

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de