Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

Mittwoch / 24.02 / 19:00 Uhr /
ZOOM Meeting

Vöhrenbach, Freiburg, NewYork
Der Siegeszug der Welte-Musikautomaten aus Vöhrenbach


Gerhard Dangel, Bad Krotzingen

Bitte kurz vor 19 Uhr einloggen unter :


Zoom-Meeting beitreten https://us02web.zoom.us/j/87843954851?pwd=UGVRcUVqN2dsSTA3OEVNWDlta29vUT09 Meeting-ID: 878 4395 4851 / Kenncode: 721773

 



1832 ist das Gründungsjahr der Firma von Michael Welte in Vöhrenbach, die Produktion begann mit Flötenuhren und setzte sich mit Orchestrien fort,ab 1904 kam dann das Reproduktionsklavier „Welte-Mignon“.

1870 zog die Firma M. Welte & Söhne von Vöhrenbach nach Freiburg um, in neu errichtete Firmengebäude in Sichtweite zum Hauptbahnhof. Dort konnten die meist riesigen Orchestrien ihre Reise zu den Kunden deutlich einfacher antreten.

Die neuen Tonträger in Form der seit ca. 1890 einfach zu produzierenden Musikrollen in Form von Notenbändern aus Papier ermöglichten rasche Reaktionen auf musikalische Trends und versorgten die Kunden mit den neuesten Schlagern, Operetten und natürlich auch mit sogenannter ernster Musik.

Mit der Produktion von Notenrollen, also von Musikmedien, war die Firma Welte vom Hersteller von Musikinstrumenten zum Musikproduzenten geworden. Bei den bis 1887 ausschließlich hergestellten Musikwerken mit Stiftwalzen war die Musik statisch.Man konnte nur die Musik abspielen,die mit dem Instrument geliefert wurde.

Neue Medien wie Film, elektrische Schallplattenspieler anstelle des Grammophons und der ab 1925 boomende Rundfunk verdrängten innerhalb weniger Jahre die plötzlich als altmodisch und überholt geltenden Orchestrien, Pianolas und Reproduktionsklaviere. Schon in den 1930er Jahren wurden sie in grosser Zahl buchstäblich abgewrackt und weggeworfen.Mangelnde Wartung und der Verschleiß der sensiblen Pneumatik taten ein übriges. Die nicht mehr oder nur noch schlecht funktionierende Musikwiedergabe sorgte auch in den kommenden Jahrzehnten für weitere Verluste unter diesen heutzutage selten gewordenen Instrumenten. 

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de