Willkommen beim Baarverein Donaueschingen e.V.
Titel-Aktuelles
Verein
Veranstaltungen
Neues vom Baarverein
Publikationen
Bibliothek
Digitale Bibliothek
Die Baar
Fotogalerie
Mitglied werden
Partnervereine
Förderer
Presse
Linkliste
Kontakt
Impressum
Seitenübersicht

Samstag | 14.09. | 14 Uhr bis 17 Uhr | Exkursion

„Lasst Ziegen grasen!“
Besuch des Biosphärengebiets Schwarzwald.

 


Norbert Dreher, Revierleiter Menzenschwand
Christoph Huber, Biosphärengebiet Schwarzwald

In Kooperation mit dem Hegau-Geschichtsverein

Treffpunkt : St. Blasien-Menzenschwand, Wanderparkplatz
                        gegenüber Gasthaus Zum Kuckuck, Hinterdorfstraße 58
Fahrgemeinschaft: 13 Uhr ab Donaueschingen, Christuskirche

Am Samstag, 14. September führen Norbert Dreher, Revierleiter aus Menzenschwand, und Christoph Huber, Biosphärengebiet Schwarzwald, eine Wanderung durch das Menzenschwander Tal im Hochschwarzwald, bei der die Besonderheiten der Landschaft vorgestellt werden.

Das Biosphärengebiet Schwarzwald wurde 2016 nach Landesnaturschutzgesetz eingerichtet und hat im Juni 2017 die UNESCO-Anerkennung erhalten, ist jetzt Bestandteil eines weltweiten Netzes von etwa 700 Biosphärenreservaten. Menzenschwand, Ortsteil von St. Blasien, liegt mitten drin und weist einige Besonderheiten auf, die typisch sind für das gesamte Gebiet: Allmendweiden mit einer besonderen Artenvielfalt, historische Höfe, Bergbau und Zeugnisse der letzten Eiszeit. Das Menzenschwander Albtal und das Krunkelbachtal am Fuße des Herzogenhorns, der höchsten Erhebung im Biosphärengebiet, wurden stark eiszeitlich überformt, was man an der Trogform des Tales und mehreren Moranenwällen heute noch ablesen kann.

Die Allmendweiden sind ein sogenanntes Alleinstellungsmerkmal des Biosphärengebiets: Diese Form der Weidfelder mit dieser typischen Artenkombination gibt es sonst nirgends. Hier ist die große Herausforderung die Offenhaltung und Bewahrung der Artenvielfalt. Ziegen spielen hier neben den heimischen Hinterwälder Rindern eine besondere Rolle.

Die kleine Wanderung mit ausführlichen Erläuterungen zur Landschafts- und Kulturgeschichte und Naturschutzaspekten dauert etwa drei Stunden, die Wegstrecke (gut begehbare Wege) beträgt etwa drei bis vier Kilometer. Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung sind dennoch erforderlich. Eine Anmeldung ist nicht erfoderlich.


Foto : Clemes Emmler : Menzenschwander Tal.

Foto : Thomas Kring / Ziegen

ZurückWeiter

Verein für Geschichte und Naturgeschichte der Baar Donaueschingen e.V.  | info@baarverein.de